Bundeskanzler Werner Faymann lädt am 31.7.2009 zum Spitzentreffen gegen Spekulation in das Bundeskanzleramt; Pressetermine

Wien (OTS) - Morgen Freitag, den 31.7.2009, findet um 20.00 Uhr
auf Einladung von Bundeskanzler Werner Faymann im Bundeskanzleramt ein Gespräch zu den Konsequenzen aus den vom Rechnungshof aufgezeigten Problemen bei der Veranlagung von öffentlichen Geldern durch die ÖBFA statt. Neben Bundeskanzler Werner Faymann werden von Seiten der Bundesregierung Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll, Staatssekretär Dr. Josef Ostermayer und Staatssekretär Mag. Andreas Schieder vertreten sein. Weiters werden der Gouverneur der Österreichischen Nationalbank, Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, der Präsident des Rechnungshofes, Dr. Josef Moser und die beiden Vorstände der Finanzmarktaufsicht Mag. Helmut Ettl und Dr. Kurt Pribil teilnehmen.

Termine für die Medien:

Freitag, 31.7.2009:
20.00 Uhr:
Foto- und Filmmöglichkeit zu Beginn des Expertentreffens, Tour de Table (Bundeskanzleramt, Arbeitszimmer des Bundeskanzlers)

im Anschluss an den Gipfel:
Statement von Bundeskanzler Werner Faymann (Bundeskanzleramt)

Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zu diesen Terminen herzlich eingeladen. Wir ersuchen, am Eingang zum Bundeskanzleramt einen gültigen Presseausweis oder ein aktuelles Akkreditiv ihrer Redaktion vorzuweisen.

Bilder zu dieser Veranstaltung werden im Anschluss daran über das Fotoservice des Bundespressedienstes,
http://fotoservice.bundeskanzleramt.at kostenfrei abrufbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Kabinett des Bundeskanzlers
Mag.a Johanna Dollhäubl
Tel. (01) 531 15 - 2662

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001