SP-Lindenmayr: "Die Stadt Wien spekuliert nicht!"

Wien (SPW-K) - "Die Stadt Wien veranlagt grundsätzlich keine
Mittel in Aktien oder Aktienfonds", stellt der Vorsitzende des SPÖ-Rathausklubs, Gemeinderat Siegi Lindenmayr in einer Reaktion auf ÖVP und FPÖ klar. "Wien hat keine internationalen Wertpapierveranlagungen vorgenommen, sondern veranlagt Mittel ausschließlich konservativ, das heißt, das Risiko ist so gering wie möglich. Dies geschieht im Interesse der Wiener Steuerzahler."

"Die Stadt Wien hält eine strategische Beteiligung an der Flughafen Wien AG, die seit Ende 1953 besteht, also seit über 55 Jahren!", stellt Lindenmayr klar. Diese Beteiligung sei strategischer Natur, also nicht darauf orientiert, Aktien zu verkaufen und damit etwaige Gewinne oder Verluste zu realisieren. "Die Stadt handelt dabei völlig transparent und nachvollziehbar: Die Bewertung dieser strategischen Beteiligung zum Stichtag 31.12. des jeweiligen Jahres wird jeweils im Rechnungsabschluss der Stadt Wien dokumentiert und ist im Internet abrufbar", sagt der Klubvorsitzende.

Fakt sei, der Kurs der Flughafen-Aktie habe sich verändert: Stand der Kurswert am 31.12.2007 noch bei 79 Euro, so lag er am 31.12.2008 bei 31,75 Euro. "Bei 4,2 Millionen Aktien, die die Stadt Wien - wie übrigens auch Niederösterreich - hält, ergibt dies per 31.12.2008 eine 'Kursdifferenz' von 198,45 Millionen Euro. Da Wien sich aber nicht von den Flughafen-Aktien trennen wird, ist das lediglich eine stichtagsbezogenen Wertberichtigung und kein Verlust für die Steuerzahler", stellt Lindenmayr klar.

Vollkommen unerklärlich ist für Klubvorsitzenden Lindenmayr die Kritik von VP-Tschirf: eine im Juli 2009 von Tschirf eingebrachte Anfrage betreffend die direkten und indirekten Beteiligungen der Stadt Wien und ihrer Unternehmungen wurde damals bereits umfassend beantwortet. "Offenbar hat der VP-Klubobmann das bereits wieder vergessen. Oder er will nur vom Versagen seiner eigenen Partei bei der Bundesfinanzierungsagentur ablenken", vermutet Siegi Lindenmayr. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001