AKNÖ-Bildungshotline: Plus 30 Prozent bei Anrufen

Telefon und Email-Anfragen nahmen in den letzten Monaten stark zu

Wien (OTS) - In den ersten sechs Monaten 2009 führte das Team der AKNÖ-Bildungshotline (05-71 71 1818) um ein Drittel mehr Beratungsgespräche als im gleichen Zeitraum im Jahr zuvor. Die Anfragen per Email haben sich sogar verdoppelt. Jeder zehnte Anrufer interessiert sich für das Nachholen von Bildungsabschlüssen. "Das reicht vom Hauptschulabschluss, über Matura, Berufsreifeprüfung und Studienberechtigungsprüfung bis hin zum Studium", berichtet AKNÖ-Bildungsexpertin Bettina Pointner aus der aktuellen Halbjahresbilanz. "Die Wirtschaftskrise lässt viele Beschäftigte über ihre berufliche Zukunft nachdenken. Sie fragen sich, wie geht’s weiter, was kann ich tun?" so AKNÖ-Präsident Hermann Haneder, "die Expertinnen und Experten der Arbeiterkammer unterstützen sie dabei mit Beratungen über Bildungsmöglichkeiten und Fördermaßnahmen."

In den letzten Monaten gab es bei der AKNÖ-Bildungshotline vermehrt Anfragen zu Ausbildungsmöglichkeiten im Gesundheits- und Sozialbereich. AKNÖ-Bildungsexpertin Bettina Pointner: "Diese Fragen kommen meistens von Personen, die neue berufliche Wege beschreiten wollen, kurz vor einem Wiedereinstieg in den Beruf stehen oder die sich umschulen müssen oder wollen." Verdoppelt haben sich auch die Anfragen zu Bildungskarenz und Bildungskarenz plus. "Die Bildungskarenz wird aktuell in der Wirtschaftskrise als Möglichkeit eines zeitlich begrenzten Ausstieges aus dem Betrieb gesehen. Dieser Ausstieg kann für Weiterbildung genutzt werden", so Bettina Pointner. Zwei Drittel der Anrufer bei der AKNÖ-Bildungshotline informieren sich neben den Bildungsangeboten auch über mögliche finanzielle Unterstützungen.

Längere Beratungsdauer und vorwiegend weibliche Anrufer Im Dezember 2003 startete die NÖ Arbeiterkammer die Bildungshotline 05-71 71 1818. "Wir merken einen konstanten Anstieg bei der Beratungsdauer", weiß AKNÖ-Bildungsexpertin Bettina Pointner, "die Fragen werden immer umfangreicher und komplexer. Auch ist die Palette der Möglichkeiten einer Weiter- oder Ausbildung einfach größer geworden." Durchschnittlich dauert ein Telefonat daher zwischen 15 und 20 Minuten. Zwei Drittel der Anrufer sind Frauen. Männer rufen vermehrt zum Thema Bildungsabschluss - etwa das Nachholen von Lehrabschlüssen oder das Ablegen der Berufsreifeprüfung - an.

Die ExpertInnen der AKNÖ-Bildungshotline sind von Montag bis Donnerstag, von 8 bis 16 Uhr und am Freitag, von 8 bis 14 Uhr unter 05-7171-1818 erreichbar. Fragen können auch per email gestellt werden: bildung@aknoe.at. Weitere Bildungsinformationen unter noe.arbeiterkammer.at/bildung

Rückfragehinweis: AKNÖ-Bildungsexpertin Bettina Pointner, 01/58883-1976

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
ChefIn vom Dienst:(01) 58883-1200
presse@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001