BM Schmied zum Tod von Peter Zadek

Wien (OTS) - "Bewusst setzte er in seiner Arbeit Kontrapunkte ein, die Schauspieler und Publikum gleichermaßen zu irritieren vermochten. Aber gerade darin bestand das fortschrittliche Element seiner Theaterarbeit, die er nicht nur als Kunst verstand. Er sah im Theater einen gesellschaftlichen Auftrag, dem sich Künstler und Zuseher gleichermaßen zu stellen hatten. Durch seinen Tod verliert die Bühne ein wichtiges Korrektiv zu Traditionen und einen Meister der Innovation," so Kulturministerin Claudia Schmied tief betroffen zum Tod von Peter Zadek.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka
Tel.: (++43-1) 53 120-5030

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001