Meinl Bank: Gesamtstreitwert der Klagen im niedrigen zweistelligen Millionenbereich

- Rückstellungen übersteigen Risiken um ein Vielfaches

Wien (OTS) - Der in heutigen Online-Meldungen zu den Zivilklagen gegen die Meinl Bank genannte Gesamtstreitwert von 4 Millionen Euro entstammt einer missverständlichen Interpretation der in einem gestrigen Pressegespräch bekanntgegebenen Zahlen, nämlich des Medians von 20.000 Euro, der jedoch nicht mit dem arithmetischen Mittel gleichzusetzen ist. Tatsächlich liegt der Gesamtstreitwert höher, nämlich im niedrigen zweistelligen Millionenbereich Bereich und somit nach wie vor nur bei einem Bruchteil des in der Bilanz 2008 für diese Risiken rückgestellten Betrages.

Rückfragen & Kontakt:

Meinl Bank AG
Pressestelle

Thomas Huemer
Tel.: +43 1 531 88 - 203
e-mail.: huemer@meinlbank.com

Herbert Langsner
Tel.: +43 1 531 88 - 250
e-mail.: langsner@meinlbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEB0001