Eine Viertelmillion sah 'Aida' aus Bregenz in ORF 2

Wien (OTS) - Imposant, spektakulär, effektvoll - und ein begeistertes TV-Publikum: Bis zu 257.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen am Freitag, dem 24. Juli 2009, Graham Vicks imposante Neuinszenierung von Giuseppe Verdis Opernklassiker "Aida" bei den Bregenzer Festspielen. Durchschnittlich waren 187.000 Zuseher bei einem nationalen Marktanteil von 12 Prozent beim ORF-Opernevent in ORF 2 dabei, durch den Barbara Rett zwar live führte, bei dem aber witterungsbedingt eine aufgezeichnete "Aida" zu sehen war.

"Aida", eine Koproduktion von ORF, SF und Unitel in Zusammenarbeit mit den Bregenzer Festspielen, wurde von Bildregisseur Felix Breisach mit insgesamt zehn Kameras für die TV-Zuschauer zu Hause eingefangen:
u. a. mit einer Krankamera sowie mit einer ins Wasser gebauten Kamera.

Der nächste Opernevent im Fernsehen erwartet das ORF-Publikum bereits am 30. Juli mit Mozarts "Così fan tutte" von den Salzburger Festspielen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001