ÖAMTC: Stärkster Reisesamstag - auch am Nachmittag keine Besserung

Zusätzliche Behinderungen durch Schlechtwetter

Wien (OTS) - Auch Samstagnachmittag riss laut ÖAMTC-Informationszentrale der starke Reiseverkehr nicht ab, zusätzlich führte der Schlechtwettereinbruch zu zahlreichen Behinderungen auf den Transitrouten in Österreich. Brennpunkt Tauern Autobahn, Unfälle auf der West Autobahn und ein defekter LKW auf der Süd Autobahn.

Während laut ÖAMTC die Staus Richtung Süden am Nachmittag langsam weniger wurden, konnte auf der Tauern Autobahn (A10) der Verkehr vor dem Katschberg Tunnel Richtung Salzburg nur noch blockweise abgefertigt werden. Der Stau reichte 18 Kilometer zurück. Viel Geduld benötigten die Autofahrer ebenso auf der Zufahrt zur ÖBB-Tauernschleuse, die Wartezeit betrug Richtung Böckstein laut Informationen des ÖAMTC zwei Stunden.

Mehrere Unfälle auf der West Autobahn (A1) führten laut ÖAMTC in Niederösterreich zu Verzögerungen, ein defekter LKW verursachte auf der Süd Autobahn (A2) zwischen Graz und Laßnitzhöhe einen rund zehn Kilometer langen Stau Richtung Wien.

SERVICE:
Aktuelle Stau-Infos im Internet: www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Forts. möglich)
Dagmar Schröckenfuchs

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0014