Häupl empfängt Bürgermeister der albanischen Stadt Shkodra

Infrastruktur und soziale Themen im Mittelpunkt

Wien (OTS) - Die nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit mit der Stadt Wien und der kommunale Know-how-Transfer waren Themen des Treffens zwischen Bürgermeister Dr. Michael Häupl und dem Bürgermeister der albanischen Stadt Shkodra, Lorenc Luka, in der vergangenen Woche. Luka hält sich zurzeit mit einer hochrangigen Expertendelegation zu einem Informationsbesuch in Wien auf.

Durch die Entsendung von Experten der Wiener Wasserwerke und die Unterstützung beim Bau eines dringend benötigten Wasserspeichers konnte nicht nur die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser gesichert, sondern auch ein entscheidender Beitrag für die Entwicklung der Wirtschaftsstruktur der Region geleistet werden.

Bürgermeister Luka hob das soziale Engagement Wiens in der 100.000-Einwohner-Stadt Shkodra hervor, bei dem die Bekämpfung des Frauen- und Mädchenhandels im Mittelpunkt steht. Die Unterstützung der Stadt Wien sei auch ein maßgeblicher Beitrag für die Verbesserung der Lebenssituation der Gesamtbevölkerung in Nordalbanien, so Luka. (Schluss) wei

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
OAR Silvia Bankl
MD-Auslandsbeziehungen
silvia.bankl@wien.gv.at
Telefon: +43-1-4000-82565

Mag. Paul Weis
Mediensprecher Bgm. Dr. Michael Häupl
Telefon: 01 4000-81846
Mobil: 0676 8118 81846
paul.weis@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017