BZÖ zu Staatsanwaltschaft: Peter Westenthaler war 2003 nicht Nationalratsabgeordneter

Wien (OTS) - Die Wiener Staatsanwaltschaft gibt sich einmal mehr
der Lächerlichkeit preis. Der Präsident der Staatsanwalts-Vereinigung, Wolfgang Swoboda, der selbst bis vor kurzem in der Wiener Staatsanwaltschaft tätig war, müsste eigentlich wissen, dass Peter Westenthaler im Jahr 2003 nicht Abgeordneter des Nationalrates war. Die Vereinigung der Staatsanwälte sollte, bevor sie Unwahrheiten in den Raum stellt, lieber jene gezielten Diffamierungen des Sprechers der Staatsanwaltschaft Wien, Gerhard Jarosch, untersuchen, der über Westenthaler in der Öffentlichkeit die Unwahrheit gesagt hat. Darüber hinaus verweist das BZÖ auf den Kommentar des Chefredakteurs des Amtsblattes der Republik, Andreas Unterberger, der meinte: "Die Staatsanwälte im Raum Wien sind zur Gefahr für den Rechtsstaat geworden - …"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0009