AK: Stromrechnungen werden durchschaubarer - gesetzliche Regeln sind nötig!

Wien (OTS) - Als "Schritt in die richtige Richtung" bezeichnet die AK den Vorschlag für transparentere Stromrechungen, den heute, Mittwoch, der Verband der Elektrizitätsunternehmen angekündigt hat. Aber: Freiwillige Vereinbarungen ersetzen nicht gesetzliche Regelungen, sagt die AK. Die genauen Details der Gestaltung der Strom- und Gasrechnungen, etwa Energie-, Netzpreise, Name des Netz-und Energielieferanten, müssen daher im geplanten Wettbewerbsbeschleunigungsgesetz geregelt werden - im Herbst sollen die Verhandlungen dazu weitergehen. KonsumentInnen müssen ein klares Recht auf Transparenz haben. Damit sind entsprechende Kontrollen und Sanktionen möglich, wenn sich "schwarze Schafe" nicht an die Vorschriften halten, verlangt die AK.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
tel.: (+43)664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001