Das ZOOM ist 15: "Kinder sind das Publikum von heute"

Am kommenden Dienstag, den 21. Juli, feiert das Zoom Kindermuseum im Fürstenhof des MQ sein 15-jähriges Jubiläum

Wien (OTS) - Seit nunmehr 15 Jahren gibt es das Zoom Kindermuseum nun schon, gefeiert wird dies mit einem sommerlichen Fest im Museumsquartier. Auf dem Programm des großen Geburtstagsfestes am Dienstag Nachmittag (21.7.), stehen von 17.00 bis 20.00 Uhr Bastelstationen, eine Riesenkugelbahn sowie Experimente mit Seifenblasen und coolen Luftgefährten. Zwei Tanzworkshops der afro-haitischen Tänzerin Karine Label sollen die kleinen BesucherInnen auf der Bühne zum Tanzen und Mitmachen anregen. Ergänzt wird das Fest durch kühle Getränke und Eis, der Eintritt ist für alle Gäste frei.

Vorreiterrolle im museumspädagogischen Bereich für Kinder

1994 hat das Zoom Kindermuseum mit der Ausstellung "Treffpunkt Picasso" seine Pforten - damals noch im Messepalast - geöffnet, mittlerweile sind hier insgesamt 30 verschiedene Ausstellungen mit Themen aus Wissenschaft, Kunst und Alltagsleben zu sehen gewesen. Gegründet wurde das Zoom als privater Verein von seiner ersten Direktorin Claudia Haas, heute wird es zu zwei Drittel von öffentlicher Hand bzw. der Stadt Wien gefördert, auch die vielen Sponsoren und Förderer haben entscheidenden Anteil am großen Erfolg des Museums. 2001 ist das Zoom übersiedelt und zwar dorthin, wo es auch heute noch zu finden ist: In den Fürstenhof des Museumsquartiers, wo es gemeinsam mit dem Dschungel Wien und der wienXtra-Kinderinfo einen ganz besonderen Schwerpunkt im kulturellen Leben Wiens für Kinder bildet.

Mit seinen breiten Angeboten (Ausstellungen, Zoom Ozean, Zoom Atelier, Zoom Lab, Wiener Kindervorlesungen) begeistert es jährlich an die 100.000 BesucherInnen und zählt damit zu den mittelgroßen Museen Wiens. Auch auf internationaler Ebene hat das Kindermuseum eine Vorreiterrolle im museumspädagogischen Bereich eingenommen und wird deshalb auch von auswärtigen Institutionen zwecks Beratung kontaktiert. Auch die Ausstellungen sind von Wien aus in viele andere Städte und Länder weiter gewandert. Das Geheimnis des Zoom sei seine besondere Expertise im Umgang mit Kindern und die Orientierung an den speziellen Bedürfnissen und Interessen der Kinder, betont Direktorin Elisabeth Menasse-Wiesbauer. Auch die kreative Zusammenarbeit mit aktiven KünstlerInnen und die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen, würden eine zentralen Erfolgsfaktor ausmachen. "Wir sehen Kinder als das Publikum von heute, nicht als jenes von morgen", freut sich Menasse-Wiesbauer über den regen Zuspruch der WienerInnen in den vergangenen 15 Jahren.

Weitere Informationen zum ZOOM Museumsprogramm sowie Reservierung unter 01/522 67 48 sowie unter www.kindermuseum.at. (Schluss) wil

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Zoom Kindermuseum
Mag. Karin Schrammel
Telefonnummer: 522 67 48-1820
E-Mail: k.schrammel@kindermuseum.at
www.kindermuseum.at

Mag. Christine Willerstorfer
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: christine.willerstorfer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016