Stift Klosterneuburg: Aktionstag für Hochwasseropfer am 19. Juli

Wien, 15.07.2009 (KAP) Das Stift Klosterneuburg ruft für den 19. Juli zu einem großen Aktionstag für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Niederösterreich in den vergangenen Wochen auf. Bis Ende Juli wollen die Chorherren bei mehreren Aktionen rund 25.000 Euro für die Hochwasseropfer sammeln. Zusammen mit weiteren 25.000 Euro aus dem Sozialtopf des Stifts Klosterneuburg werden die Spenden an die Opfer der Flutkatastrophe weitergegeben.

Zum Start der Aktion werden am kommenden Sonntag die gesamten Tageserlöse aus den Eintrittskarten von Stiftsbesuchern für die Hochwasseropfer gespendet; auch von jeder in der Stiftsvinothek gekauften Flasche Wein geht ein Euro in den Wiederaufbau.

Der stiftseigene Verlag hat darüber hinaus 1.000 Exemplare des Bildbandes "Jugendstil in Niederösterreich" für die Aktion zur Verfügung gestellt. Das Buch wird gegen eine Spende von 10 Euro im Klosterneuburger Museumsshop, aber auch in vielen anderen Einrichtungen, u.a. bei der Raiffeisenbank Klosterneuburg oder im Wiener Leopold-Museum, verkauft.

Plakate und Spendenboxen im Stift laden Touristen und Stiftsbesucher zur Unterstützung der Initiative ein. (Spenden: Kto. Nr. 36996 bei Raiffeisen-Landesbank Niederösterreich, BLZ 32367; Kennwort: Stift Klosterneuburg - Hochwasserhilfe).

(ende)
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001