LR Dobernig: Kärnten ist führend bei Forschung und Entwicklung!

Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten 2009 ausgeschrieben

Klagenfurt (OTS) - Der Forschungs-, Technologie- und Innovationsstandort Kärnten weist eine dynamische Entwicklung auf:
Die Forschungsquote nähert sich laut dem Wirtschaftsbericht des Landes Kärnten 2008 mit 2,55 % dem 3 % Ziel der EU. Damit hat sich die Forschungsquote seit 1998 weit mehr als verdoppelt und liegt erstmals über dem Bundesdurchschnitt von 2,46 %. Das gibt Finanzreferent und Aufsichtskommissär LR Harald Dobernig heute, Mittwoch, bekannt. Kärnten nimmt damit im österreichischen Bundesländerranking hinter der Steiermark und Wien Platz 3 ein und liegt innerhalb der "F&E Top 30" der EU-Regionen.

"Kärnten ist in den letzten Jahren zu einem der europaweit führenden Standorte für Forschung und Entwicklung geworden. Diese positive Entwicklung wollen wir verstärkt vorantreiben, denn Forschung und Innovation sind entscheidend für den Erhalt von Arbeitsplätzen", so der Landesrat. Die Entwicklung der Beschäftigung im F&E-Bereich sei in den letzten Jahren sehr expansiv verlaufen. Die Anzahl der F&E-Beschäftigten habe sich mehr als verdoppelt.

Um dieser erfolgreichen Entwicklung Rechnung zu tragen, wird heuer wieder der "Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten" ausgeschrieben. Dieser Preis wird im Auftrag des Landes vom Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF) vergeben. "Das ist unsere höchste Auszeichnung im Bereich Innovation & Forschung in Kärnten. Einreichungen können ab sofort bis zum 14. September 2009 abgegeben werden", so Dobernig

Prämiert werden Produkte, Verfahren und Dienstleistungen, die ein Unternehmen entwickelt und bereits auf den Markt gebracht hat. Dabei muss sich entweder der Firmensitz oder die Betriebsstätte, aus der die Innovation kommt, in Kärnten befinden. Die Einreichungen können sich auf sämtliche technologischen Bereiche sowie auf andere für die Wirtschaft relevante Fachgebiete beziehen. Der Preis in Höhe von jeweils 10.000 Euro wird in den Kategorien Großunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen und Kleinstunternehmen vergeben. Außerdem erhalten die fünf Erstgereihten in jeder Kategorie Gutscheine für Beratungen im Bereich Innovationsmanagement und Produktfindung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elmar Aichbichler
Pressesprecher Landesrat Mag. Harald Dobernig
Tel.: 05 0 536 22515 oder 0664 80536 22515

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001