Demokratiewerkstatt: Vier öffentliche Workshops am 22. Juli Fast 17.000 Kinder und Jugendliche haben Angebot bisher genutzt

Wien (PK) - Die "Demokratiewerkstatt" des Parlaments bietet am Mittwoch, dem 22. Juli, gleich vier öffentliche Workshops an. Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 können sich, je nach Vorliebe und Alter, in Form einer Expedition auf die Spur eines Gesetzes begeben und ihre Erfahrungen in einem Radiobeitrag verarbeiten, in der Partizipationswerkstatt mitdiskutieren und verschiedene Medienbeiträge gestalten oder in der Medienwerkstatt einen kurzen Film zum Thema "Manipulation durch Information" drehen. Sowohl am Vormittag (9 bis 12.30 Uhr) als auch am Nachmittag (14 bis 17.30 Uhr) stehen je zwei Workshops am Programm.

Dass die Demokratiewerkstatt des Parlaments ein großer Erfolg ist, zeigen die Teilnehmerzahlen. Von Oktober 2007 bis heute haben fast 17.000 Kinder und Jugendliche an einem der mittlerweile sechs verschiedenen Workshops teilgenommen. Derzeit hat die Demokratiewerkstatt - mit Ausnahme des 22. Juli - allerdings Sommerpause, der Normalbetrieb startet wieder ab dem 7. September. Hauptzielgruppe sind Schulklassen, öffentliche Workshops werden in der Regel am 1. Samstag im Monat angeboten. So können interessierte Kinder etwa am 3. Oktober erstmals im Rahmen der neuen Europa-Werkstatt die Europäische Union kennen lernen.

Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, Anmeldungen sind unter anmeldung@demokratiewerkstatt.at bzw. unter der Telefonnummer 01/40110-2930 möglich. Nähere Informationen über die einzelnen Workshops gibt es unter www.parlament.gv.at bzw. auf der Parlaments-Website für Kinder unter www.demokratiewebstatt.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001