Konferenz der Parlamentspräsidentinnen kommende Woche in Wien Millenniumsziele, Auswirkungen der Krise und Gewalt als Themen

Wien (PK) - 15 Präsidentinnen bzw. Vizepräsidentinnen von ebenso vielen Parlamenten in Europa, Asien, Afrika und Australien treffen am Montag und Dienstag der kommenden Woche (13. und 14. Juli) auf Einladung von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer im Hohen Haus am Ring zum 5. Welttreffen der Parlamentspräsidentinnen im Rahmen der Interparlamentarischen Union zusammen. Themen der zweitägigen Konferenz werden die Millenniumsziele, Gewalt gegen Frauen und Mädchen und die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise auf Frauen sein.

Montag Vormittag, 13. Juli, 9 Uhr, wird die Konferenz im Budgetsaal des Parlaments eröffnet, mit legistischen Überlegungen (Gesetze, nationale Aktionspläne) zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt. Am Nachmittag wird es u.a. um Möglichkeiten der Kooperation mit den Institutionen der Zivilgesellschaft auf diesem Feld gehen. Für Dienstag, den 14. Juli, mit Beginn ebenfalls um 9 Uhr, sind die Themen Gender-spezifische Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise und mögliche Antworten und Strategien von Frauen in dieser Situation vorgesehen. Letzter Punkt der Konferenz sind Schlussfolgerungen und Planung für die Zukunft. Im einzelnen wird es dabei u.a. um die Millenniumsziele bezüglich Entwicklung gehen. Bundespräsident Heinz Fischer wird die Parlamentspräsidentinnen in der Hofburg empfangen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0009