SPÖ Seiser: Kärnten Spitzenreiter bei Geburtenrückgang

Dörfler muss endlich tätig werden - Brennesselsuppenkonzept fehlgeschlagen

Klagenfurt (OTS) - Die aktuelle Geburtenrate beschere Kärnten zum wiederholten Mal ein katastrophales Ergebnis. Mit einem Minus von 9,7 % ist Kärnten absoluter Spitzenreiter im Bundesländervergleich. Ein Ergebnis, das vor allem auf die verfehlte Familienpolitik des BZÖ zurückzuführen sei, so der Klubobmann der SPÖ Kärnten, LAbg. Herwig Seiser. "Außer dass Dörfler immer wieder betont, Kärnten sei Vorreiter bei familienpolitischen Maßnahmen und er unterstütze Kärntner Familien in optimaler Art und Weise, ist von seinen Initiativen nicht viel zu bemerken, denn die Statistiken sprechen eine andere Sprache", so Seiser. Dörfler solle endlich seriöse Ursachenforschung betreiben, worauf die stetig sinkenden Geburtenraten zurückzuführen sind, um sinnvollere Gegenmaßnahmen setzen zu können als sein bisheriges Brennesselsuppenkonzept (Frauen zurück an den Herd) als Allheilmittel für alle Probleme Kärntens. "Wenn Dörfler der Auffassung ist, dass Arbeitsmarktprobleme, Wirtschaftskrisen und sinkende Geburtenraten damit zu behandeln sind, dass Frauen sich auf den häuslichen Bereich zu konzentrieren haben, bleibt nur zu sagen - nicht genügend, setzen", so Seiser abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle SPÖ Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
bernhard.teich@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002