Alpine Landschaft im Filter weißrussischer Maler

Ausstellung in der Eingangshalle des Landhauses noch bis 16. Juli zu besichtigen

Bregenz (VLK) - 25 Bilder zeigen derzeit und noch bis 16. Juli in der Eingangshalle des Landhauses, wie fünf weißrussische Maler die reizvolle Landschaft des Vorarlberger Brandnertals wahrnehmen. Den Austausch zwischen Kulturschaffenden bezeichnete Landesstatthalter Kulturreferent Markus Wallner bei der Ausstellungseröffnung als "ein wichtiges Strategiefeld des Landes".

Das Malerprojekt "Horizonte" - wie die weißrussischen Maler Victor Tikhonov, Marina Nesteruk, Anatol Konsub, Vasily Peschkun und Alexander Sacharenko das Vorarlberger Brandnertal sehen - wurde von einem kleinen Team auf die Beine gestellt und professionell umgesetzt: Das Künstlerehepaar Springenschmid, Honorarkonsulin Marianne Mathis, der Brandner Vizebürgermeister Mario Greber und die Alpenregion Bludenz.

Die Künstler weilten auf Einladung der Gemeinde Brand im Juni zwei Wochen in Brand und hielten ihre Impressionen auf insgesamt rund 60 Bildern mit Farbe auf Leinwand fest. Eine Auswahl der Werke wird derzeit im Landhaus präsentiert. "Das Schöne an solchen Projekten ist die Chance, die eigene Umwelt durch den Filter des Auswärtigen auf neue Art erleben zu dürfen", sagte Landesstatthalter Wallner bei der kürzlich stattgefundenen Eröffnung der Ausstellung. Der Austausch zwischen heimischen und ausländischen Kulturschaffenden ist für ihn ein wichtiges Strategiefeld der Vorarlberger Kulturpolitik.

Der weißrussische Botschafter in Österreich, Alyaksandr Sychov, begrüßte im Rahmen der Ausstellungseröffnung die Vernissagegäste. Ingo Springenschmid skizzierte die Charakteristika der belarussischen Landschaftsmalerei. Ab Mittwoch, 22. Juli 2009, ist die Gesamtschau wieder im "Alten Schulhaus" in Brand zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004