FPÖ-Höbart: Sparguthaben müssen sicher sein!

Bundesregierung ist in der Pflicht, das Geld der Bürger zu schützen

Wien (OTS) - Der freiheitliche NAbg Ing. Christian Höbart forderte die Regierungsparteien auf, die Sparguthaben der Bürger auch weiterhin wirkungsvoll zu schützen. Er erklärte im Nationalrat, dass "renommierte Wirtschaftsexperten der Meinung sind, dass sich die wirtschaftliche Situation bisher nicht gebessert hat, sondern ganz im Gegenteil weiterhin kritisch bleibt. Das heißt auch, dass immer mehr Unternehmen auf Kurzarbeit umstellen oder Mitarbeiter kündigen werden. 'Zarte Pflänzchen' einer Wirtschaftserholung werden frühestens erst für Mitte bis Ende 2010 erwartet, bis dahin werden wir weitere, bittere Stunden erleben", so Höbart.

"Ob nun politnahes, unfähiges Management aus den Reihen von Rot und Schwarz die Schuld an solchen Entwicklungen trägt, wie dies bei der AUA der Fall ist, oder ob sich andere gierige Manager vor allem aus der Finanzwirtschaft für diese Krise verantwortlich zeichnen, interessiert die betroffenen Menschen am Ende des Tages überhaupt nicht", sagte Höbart weiter.

"Es ist daher das Gebot der Stunde, weitere vertrauensbildende Maßnahmen für die Bürger in unserem Land zu setzen und die Sparguthaben mindestens bis Ende 2010 weiter zu sichern. Alle Parteien, und vor allem die Regierungsparteien, sind dazu aufgefordert diesen Schritt für die ehrlich arbeitenden Bürger zu vollziehen", meinte der FPÖ-Abgeordnete abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0018