Fürntrath-Moretti: 0664/405 48 66 Fürntrath-Moretti: Entlasten, Vereinfachen und Ankurbeln für Klein- und Mittelbetriebe

Jetzt durch Entlastung Weichen für den Herbst stellen

Wien (OTS) - Adelheid Fürntrath-Moretti, Bundesvorsitzende von
Frau
in der Wirtschaft fordert eine nachhaltige Entlastung der kleinen und mittleren Unternehmen: "Gebühren und Abgaben lasten schwer auf den Schultern unserer Betriebe. Daher: Jetzt rasch handeln und damit den Standort sichern und Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichzeitig helfen."

Fürntrath-Moretti unterstützt die Forderungen des Österreichischen Wirtschaftsbundes nach Abschaffung der Kreditgebühr und der Werbeabgabe, sowie einer Steuererleichterung für den betrieblich genutzten PKW: "Die Kraftfahrzeuge im Betrieb sollen auch steuerlich das sein, was sie für unsere Unternehmer sind: Betriebsmittel, die fürs Wirtschaften gebraucht werden."

Die Wirtschaftsbund-Frauenchefin weiter: "Entscheidend ist zudem die rasche und nachhaltige Planung und Umsetzung einer Verwaltungsreform. Weg mit Doppelgleisigkeiten und Kompetenzdschungel - jetzt müssen die Weichen gestellt werden, um Unternehmerinnen und Unternehmer zu motivieren - am besten mit dem Kraftpaket des Wirtschaftsbundes."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund/Frau in der Wirtschaft
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96 - 30
f.horcicka@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0003