Berlakovich: Schon in jungen Jahren Bewusstsein für gesunde Ernährung schaffen

70 Einreichungen beim BIO-Wettbewerb für angehende KindergärtnerInnen - Siegerprojekt kommt aus Oberösterreich

Wien (OTS) - Zwölf Bundesanstalten für Kindergartenpädagogik (BAKIP) haben am österreichweiten Wettbewerb "Bio-Schatztruhe 09" zur Erstellung von Edutainment-Material zum Thema Bio für Kinder von drei bis sechs Jahren teilgenommen. Mehr als 70 Projekte wurden eingereicht. Acht Schulen wurden für den Hauptpreis nominiert. Die BAKIP Don Bosco aus Vöcklabruck beeindruckte besonders mit ihrer Kreativität und dem hohen pädagogischen und didaktischen Niveau. Direktorin Sr. Maria Maul nahm mit ihren Schülerinnen am Donnerstag Preis und Urkunde von Bundesminister Niki Berlakovich und dem Vorstand der Agrarmarkt Austria DI Günter Griesmayr heute entgegen.

"Es freut mich, dass so viele zukünftige KindergartenpädagogInnen engagiert Vorschläge erarbeitet haben, wie das Wissen über die Bedeutung der heimischen, umweltfreundlichen und biologischen Produktion an unserer Kinder weitergegeben werden kann. Österreich ist im Bio-Bereich Spitzenreiter und hat diesen Spitzenplatz in den letzten Jahren weiter ausbauen können. Die biologisch bewirtschaftete Fläche stieg im Jahr 2008 um etwa 3 Prozent. Damit haben wir einen Anteil von 16 Prozent Biofläche in Österreich. Ziel ist es, die heimische Bio-Fläche bis 2010 auf 20 Prozent zu steigern", so Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich.

Der Schul-Wettbewerb "Bio-Schatztruhe 09", wurde im Herbst des Vorjahres von der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, mit Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft und des Lebensministeriums 2009 ausgeschrieben. Er zielt darauf ab, den Informationsstand zum Thema biologische Ernährung in Kindergärten und Kindertagesheimen zu heben und die pädagogische Auseinandersetzung mit dem Thema Bio zu fördern. In diesem Sinne wurden österreichweit alle Bundesanstalten für Kindergartenpädagogik eingeladen, Projekte wie zum Beispiel Lernspiele, Lieder oder Theaterstücke zum Thema biologische Ernährung und Landwirtschaft zu entwickeln. Eine unabhängige vierköpfige Expertinnen-Jury bewertete die 70 eingereichten Projekte nach methodischen, didaktischen und inhaltlichen Gesichtspunkten.

Hohes Niveau und engagierte Auseinandersetzung mit dem Thema

"Insgesamt kamen 20 Projekte in die engere Auswahl für die "Bio-Schatztruhe". Aus diesem Pool an nominierten und ausgezeichneten Einreichungen wird in den nächsten Monaten eine echte "Bio-Schatztruhe" entstehen, die im kommenden Frühjahr an Kindergärten österreichweit kostenlos verteilt wird. Spiele, Bastel-Anleitungen, Kochrezepte, Geschichten und Projekte, Lieder und Theaterstücke werden den Inhalt der Bio-Schatztruhe bilden", so DI Günter Griesmayr, Vorstand der AMA.

Ein komplexes Thema auf den Punkt gebracht

Dipl.-Ing. Erika Karner, Leiterin des Bereichs biologische Produkte, AMA Marketing GmbH zum Projekt: "Ich habe im Vorfeld die Schulen besucht und mit den SchülerInnen das Thema biologische Produkte und -Landwirtschaft diskutiert. Es war daher besonders spannend für mich, zu sehen, wie die SchülerInnen das Thema umsetzen. Ich freue mich über die zahlreichen Einreichungen und das hohe didaktische Niveau, da mir bewusst ist, wie viel Arbeit in jedem Projekt steckt. Es ist nicht einfach, ein so komplexes Thema für drei bis sechsjährige in Lernspielen umzusetzen. Eine Schule hat das Thema Bio und Nachhaltigkeit sogar zu einem Jahresschulprojekt gemacht. Wir arbeiten jetzt daran, die besten Ideen und Konzepte zu produzieren. Im Frühjahr 2010 wird die daraus entstandene Bio-Schatztruhe in ganz Österreich an Kindergärten und Kindertagesheime kostenlos verteilt. Ich freue mich, dass Schulen aus ganz Österreich ihr Engagement so eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben."

Das Projekt "Bio-Schatztruhe" ist Teil der dreijährigen Bio-Kampagne, die von der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH initiiert und mit Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft und des Lebensministeriums durchgeführt wird. Teil der Offensive sind die jährlich im September in ganz Österreich durchgeführten Bio-Aktionstage, die dieses Jahr vom 10. bis 19. September in den Landeshauptstädten, auf Bio-Bauernhöfen und im Bio-Fachhandel stattfinden werden. Nähere Infos dazu auf: www.bioinfo.at

Bilder abrufbar unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=52&dir=200907&e=20090709_a&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003