Bundesheer: Oberstleutnant Pfeifer übernimmt Tiroler Jägerbataillon

Wien (BMLVS) - Verteidigungsminister Norbert Darabos bestellt Oberstleutnant Gerhard Pfeifer zum neuen Kommandanten des Tiroler Jägerbataillons 24. "Oberstleutnant Pfeifer ist ein national und international erfahrener Offizier mit großem Fachwissen im alpinen Bereich. Er bringt in jeder Hinsicht das Rüstzeug mit, um das Jägerbataillon 24 zu führen", gratuliert Verteidigungsminister Norbert Darabos zur Bestellung.

Der 45-jährige Tiroler Gerhard Pfeifer begann seine militärische Karriere 1984 mit der Einjährig-Freiwilligen-Ausbildung beim Landwehrstammregiment 61. Sein beruflicher Werdegang führte ihn über die Theresianische Militärakademie zurück nach Tirol, wo er seinen Dienst in verschiedenen Kommandanten- und Stabsfunktionen versah:
beim Jägerbataillon 21, später beim Jägerregiment 6 und schließlich bei der 6. Jägerbrigade. In Salzburg fungierte der Berufsoffizier als Adjutant des Kommandanten der Landstreitkräfte, (damals) Generalleutnant Edmund Entacher.

Oberstleutnant Pfeifer ist Heereshochalpinist und Heeresschilehrer. Im Ausland bewährte er sich unter anderem als stellvertretender Bataillonskommandant während der "Partnership for Peace"-Übung "Viking 05" in Schweden und im SFOR-Kommando der internationalen Schutztruppe in Bosnien-Herzegowina. Zuletzt arbeitete Oberstleutnant Pfeifer als Projektoffizier im Streitkräfteführungskommando in Salzburg.

Das Jägerbataillon 24 ist in den Garnisonen Lienz und St. Johann in Tirol stationiert. Die Soldaten des Verbandes zeichnen sich vor allem durch ihre Fähigkeit aus, in alpinem Gelände zu arbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport

Mag. Stefan Hirsch
Pressesprecher des Bundesministers
Tel: 050201-1020145
stefan.hirsch@bmlvs.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001