"Neue Kärntner Tageszeitung" - KOMMENTAR VON CLAUDIA GRABNER: Österreich riskiert den Kollaps

Klagenfurt (OTS) - Die Kinder haben´s früher gerne gespielt -blinde Kuh. Wie der Dummian ist man durch die Gegend getappt, ist gestolpert und angerannt. Doch es hat Spaß gemacht - mit dem Tuch vor den Augen nicht zu sehen, was los ist da draußen. Nostalgie wirds aber nicht sein, dass die in die Jahre gekommenen Kinder, die heute allesamt Politiker sind, noch so eine Freude haben am blinden Herumgetapse. Trotzdem: Sehen wollen sie noch immer nicht. Selbst auf Zurufe nicht. Da bleibt man konsequent - und hofft, dass alles nicht so schlimm wird. Im konkreten Fall: dass sich der Schuldenberg von 200 Milliarden Euro schon irgendwie verflüchtigt. Und doch wissen sie: Ohne konsequentes Sanierungskonzept riskiert Österreich den Kollaps. Weil nicht nur der Schuldenberg dank Zinszahlungen weiter steigt - auch das demografische Altersphänomen hat vor, in den nächsten Jahren kräftig nach Millionen zu greifen (Pflege, Pensionen!): höhere Staatsausgaben, die erst schlagend werden. Daran heute schon zu denken? Nein, dann schon lieber blinde Kuh ...

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Mag. Claudia Grabner
Tel.: 0463/5866-532
E-Mail: claudia.grabner@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001