Hechtl: Änderung des Einkommenssteuergesetzes unterstützt Familien

Betreuungskosten für behinderte Kinder werden bis zum 16. Lebensjahr absetzbar

Wien (SK) - Positiv beurteilte SPÖ-Nationalratsabgeordneter Johann Hechtl die Änderung des Einkommenssteuergesetzes bei der Debatte am Mittwoch. Dieses, so Hechtl, "geht in die richtige Richtung, denn es unterstützt die Familien. Gerade die Steuererleichterung 2009 ist durch die Absetzbarkeit der Kinderbetreuung ein klares Bekenntnis zur Unterstützung von Familien und Kindern." Dieses Bekenntnis zur Kinderbetreuung verpflichtet aber, so Hechtl, auch der Betreuung behinderter Kinder besondere Aufmerksamkeit zu schenken. "Diese Familien stehen neben den mentalen Anforderungen auch enorme finanzielle Belastungen gegenüber. Mit dieser Änderung schaffen wir eine Erleichterung für diese Kinder und ihre Familien." Durch die Novelle werden die Betreuungskosten für diese Kinder bis zum Ende jenes Kalenderjahres, in dem sie das 16. Lebensjahr vollenden, absetzbar. **** (Schluss) mx

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013