LH Dörfler: Rote Karte für Bürgermeister Smrtnik

Kein EAST Süd in Bad Eisenkappel - Gemeinderat lehnt Kurort als möglichen Standort ab

Klagenfurt (LPD) - In der gestrigen Gemeinderatssitzung in Bad Eisenkappel erhielt der Plan von Bürgermeister Franz Josef Smrtnik eine Erstaufnahmezentrum im Ort zu errichten eine klare Absage, berichtete heute, Mittwoch, Landeshauptmann Gerhard Dörfler.

Mit großer Mehrheit hätten alle Parteien, mit Ausnahme der Einheitsliste (EL), gegen den Standort Bad Eisenkappel für ein mögliches Erstaufnahmezentrum Süd in Kärnten gestimmt . "Es ist dadurch einmal mehr bewiesen, dass hier Smrtnik die Rechnung ohne die Bevölkerung gemacht hat. Der Gemeinderat steht hinter dem Ort und hat Smrtnik die rote Karte gezeigt", betonte Dörfler.

Der Wahnsinn einen Kurort wie Bad Eisenkappel durch ein Traiskirchen II zu zerstören habe nun endlich sein Ende gefunden. "Wir werden weiterhin keinen Millimeter weichen", richtete Dörfler auch klare Worte an Inneminsterin Maria Fekter. "Die geplante Änderung des Gemeindeplanungsgesetztes wird in Zukunft dazu beitragen, dass solche unüberlegten Aktionen erst gar nicht aufkommen können" so Dörfler. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001