Kaipel: Einmal mehr beweist die Regierung Handlungsfähigkeit

Jarolim: Es geht um Stabilität für die Großindustrie

Wien (SK) - Volle Unterstützung für die Maßnahmen der Regierung zur Krisenbekämpfung gab es in der Parlamentssitzung am Mittwoch vom SPÖ-Abgeordneten Erwin Kaipel. Durch das Unternehmensliquiditätsstärkungsgesetz beweise die Regierung erneut Handlungsfähigkeit: "Nach zwei Konjunkturpaketen und einer Tarifreform kommt nun dieses Gesetz, das die Beschäftigung aufrechterhalten wird. Das KMU-Paket funktioniert, ich bin auch überzeugt, dass auch dieses Paket funktionieren wird." Abschließend gab er sich zuversichtlich, dass Österreich mit Hilfe seiner gut aufgestellten österreichischen Wirtschaft gut durch die Krise kommen wird. ****

Auch der SPÖ-Abgeordnete Hannes Jarolim erklärte noch einmal die Intention dieser Regierungsvorlage: "Es geht um Stabilität für die Großindustrie und damit um die zahllosen Arbeitsplätze im Zuliefererbereich. Die Bedachtnahme auf die Erhaltung von Arbeitsplätzen ist im §4 Abs.8 dieses Gesetzes ausdrücklich geregelt. Ebenso ist die Angemessenheit der Gewinnausschüttung an die Eigentümer geregelt." (Schluss) mx

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011