Psychiatrie wird ins Klinikum Wels-Grieskirchen integriert!

Zum Wohl der Patienten und im Sinne des Österreichischen Strukturplans Gesundheit

Wels (OTS) - In Oberösterreich erkannte man schon vor längerer Zeit, dass die Zukunft bei psychischen Erkrankungen nicht in zentraler, stationärer Behandlung liegt, die die PatientInnen dazu zwingt, ihr gewohntes Umfeld, ihre Freunde und Familien zu verlassen. "Die Integration ist nicht nur im Zuge der Veränderungen im Gesundheitssystem notwendig geworden, es ist vor allem auch für die Patienten im Großraum Wels sehr positiv zu sehen: Die Leistungen des wichtigen Faches Psychiatrie können nun im Verband eines großen Schwerpunktkrankenhauses angeboten werden. Neben diesen Qualitätsaspekten in der Versorgung der Patienten sind aber auch Vorteile aus Synergien zu schöpfen, die ein integrierter Betrieb ermöglicht" erläutert Mag. Raimund Kaplinger, Sprecher der Geschäftsführung Klinikum Wels - Grieskirchen anlässlich des Pressegespräches zur Spatenstichfeier.

Weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=54&dir=200907&e=20090708_k&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Daniela Strasser
Reichl und Partner PR GmbH
Daniela.strasser@reichlundpartner.com
Mobil: 0664/8284083

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0004