Königsberger-Ludwig: Steuerliche Verbesserungen für Familien mit behinderten Kindern sind zu begrüßen

Niedrigere Gebühr für Kinder bei Reisepässen ebenfalls positiv

Wien (SK) - SPÖ-Behindertensprecherin Ulrike Königsberger-Ludwig begrüßte am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ den SPÖ/ÖVP-Antrag über die steuerliche Absetzbarkeit der Betreuung von behinderten Kindern. Konkret soll es zusätzlich zum Freibetrag für außergewöhnliche Belastungen in Höhe von 262 Euro monatlich bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres möglich sein, die Betreuung des Kindes abzusetzen. Bisher war das nur bis zum 10. Lebensjahr des behinderten Kindes möglich. "Das ist ein wesentlicher Schritt zur Erleichterung des Alltags von Familien mit behinderten Kindern. Die Absetzbarkeit der Betreuungskosten bis zum 16. Lebensjahr bedeutet eine wesentliche Unterstützung für die betroffenen Familien und ist daher eine mehr als gerechtfertigte Maßnahme.", erklärt Königsberger-Ludwig abschließend. ****(Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004