Weninger: Stadtautobahn mit Tempo 80 auf A2 und A21 im Bezirk Mödling

U-Bahn-Verlängerung bis Mödling noch immer aktuell

St. Pölten, (SPI) - Nach der Wiener Süd-Ost-Tangente ist die Südautobahn im Bezirk Mödling die am meisten befahrene Autobahn Österreichs. Beim Knoten Wiener Neudorf werden im Tagesschnitt 138.458 PKW und LKW gezählt. Weitere Hotspots im Bezirk Mödling sind die Zählstellen A2 Guntramsdorf mit 124.235 KFZ/Tag und A21 Brunn-Gebirge mit 70.975 KFZ/Tag. "Dagegen nimmt sich die am meisten befahrene Straße in Tirol, die A12 bei Ampass mit 58.367 KFZ pro Tag, eher bescheiden aus", pocht Abg.z.NR Hannes Weninger auf weitere Schritte zur Verkehrs- und Lärmdämmung. ****

"Grundsätzlich gehört der internationale Transit von der Straße auf die Schiene. LKWs quer durch Europa sind kein Zeichen für eine gute Wirtschaft, sondern ein Relikt aus der Vergangenheit. Das müssen endlich auch die Frächterlobbys begreifen", so Weninger. "Der öffentliche Nahverkehr ist in den Hauptzeiten gut ausgebaut. Trotzdem ist die Diskussion über eine U-Bahn bis Mödling noch immer aktuell", will Weninger seine Langzeitforderung nicht kampflos aufgeben. Für die Autobahnen im Bezirksbereich gibt es gute Gespräche, den gesamten Bereich der A2 und der A21 als eine Art "Stadtautobahn" zu definieren und das Tempo in Abhängigkeit vom Lärm und den Emissionen zu regeln. "Intelligente Verkehrsbeeinflussungsanlagen bringen den Anrainern Erleichterungen, steigern die Verkehrssicherheit und regeln den Verkehrsfluss vor allem in den Stoßzeiten", so Weninger.

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Holzmann
Tel.: +43 664 8521345

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001