Grillitsch: Schluss mit Verunsicherung der Konsumenten

Heimische bäuerliche Produkte garantieren beste Qualität

Wien (OTS/aiz) - "Schluss mit der Verunsicherung der Konsumenten", betont Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch anlässlich der jüngsten Diskussionen rund um den "falschen Schinken" und fordert die klar ersichtliche Kennzeichnung von Kunst- und Schummelprodukten bei Lebensmitteln.

"Unsere Bäuerinnen und Bauern produzieren beste Qualität unter hohen Umwelt- und Tierschutzauflagen. Ich appelliere an die Konsumentinnen und Konsumenten, angesichts dieser Diskussion zu unseren guten bäuerlichen Produkten zu greifen", so der Bauernbundpräsident, der auf das AMA-Gütesiegel verweist, "das klar Herkunft und Qualität aus heimischer Landwirtschaft auszeichnet".

"Erste Schritte zur eindeutigen Kennzeichnung von Kunstkäse wurden bereits in einem Fünf-Parteien-Antrag unter meiner Federführung im Parlament gemacht", so Grillitsch. Dabei richtet er einen Appell an alle Verantwortlichen rasch zu handeln, um "endlich die klare Kennzeichnung von Kunstprodukten auf den Weg zu bringen". "Die Konsumenten haben das Recht auf genaue Information, um bewusst ihre Kaufentscheidung treffen zu können. Sollten diese Woche noch weitere parlamentarische Initiativen notwendig sein, bin ich gerne bereit, mit allen Parteien Gespräche zu führen", so der Präsident. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich , Brucknerstraße 6/3, A - 1040 Wien , Tel.: +43 1 505 81 73 - 28 , Fax: +43 1 505 81 73 - 9928 , Mobil: 0664/82 100 60, u.raser@bauernbund.at , www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0003