Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch für Wiederwahl nominiert

Präsidium stellt Weichen für die nächsten vier Jahre

Wien (OTS/aiz) - Vom höchsten Gremium des Österreichischen Bauernbundes, dem Präsidium, ist Präsident Fritz Grillitsch heute einstimmig für eine weitere Funktionsperiode designiert worden. Die Wiederwahl wird im Rahmen des Bundesbauernrates am Samstag, dem 17.10.2009, in Wien erfolgen, wo Grillitsch seine Arbeitsschwerpunkte für die Zukunft präsentieren wird. Der Steirer ist seit Oktober 2001 Bauernbundpräsident und wird in dieser Funktion bereits seine dritte Amtsperiode bestreiten. Er ist Nationalratsabgeordneter, Klubobmann-Stellvertreter und Landwirtschaftssprecher der ÖVP.

"Wir werden unseren Weg für die österreichischen Bäuerinnen und Bauern konsequent weitergehen. Das heutige einstimmige Ergebnis zeigt, dass nur eine in sich gestärkte Interessenvertretung gemeinsam Vieles erreichen kann. So werden wir die Herausforderungen der kommenden Jahre bewältigen und schon jetzt intensiv die Diskussionen rund um das EU-Agrarbudget und die Ausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2013 gestalten", betonte Grillitsch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich , Brucknerstraße 6/3, A - 1040 Wien , Tel.: +43 1 505 81 73 - 28 , Fax: +43 1 505 81 73 - 9928 , Mobil: 0664/82 100 60, u.raser@bauernbund.at , www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002