Mikl-Leitner: Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenslagen

75.000 Euro für Sozialberatungsstellen der Caritas für 2009 beschlossen

St. Pölten (NÖI) - Die Sozialberatungsstellen Nord und Süd der Caritas der Erzdiözese Wien erhalten auch im heurigen Jahr 2009 wiederum eine Förderung des Landes Niederösterreichs in der Höhe von 75.000 Euro, freut sich VP-Soziallandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner über die Beschlussfassung im Rahmen der heutigen Regierungssitzung.

Die Sozialberatungsstelle Nord betreut betroffene und hilfesuchende Menschen im nördlichen Niederösterreich, also im Weinviertel, Marchfeld und Wien-Umgebung. Die Betratungsstelle Süd ist für das Industrieviertel zuständig.

"Die Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen steht im Zentrum der NÖ Sozialpolitik. Durch Motivation zur Selbsthilfe, Steigerung der Eigenverantwortlichkeit, Stärkung der persönlichen Ressourcen und durch gesellschaftliche Wiedereingliederung werden in Not geratene Menschen, in Zusammenarbeit mit anderen Sozialeinrichtungen bestmöglich unterstützt", erklärt Mikl-Leitner das Ziel dieser Beratungsstellen. Pro Jahr nehmen rund 2.800 Menschen das Angebot der Beratungsstellen der Caritas Wien in Anspruch.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002