"Gefälschte" Lebensmittel verunsichern Konsument/innen

Unabhängige Tipps zu gesundem Essen unter 0810 810 227 und www.gesundesleben.at

Wien (OTS) - Manchmal ist das, was auf dem Teller landet nicht
das, was es scheint. Nach der "Entdeckung" des Analogkäses macht jetzt ein Schinkenimitat Schlagzeilen. In Handel und Gastronomie wird häufig Schinkenersatz verwendet, der einen Fleischanteil von durchschnittlich nur 60 Prozent hat, während dieser bei "normalem" Kochschinken über 90 Prozent liegt. Die Konsument/innen sind mit Recht verunsichert.

Individuelle, kompetente und unabhängige Tipps unter 0810 810 227 und www.gesundesleben.at

Um Informationsdefiziten entgegenzuwirken, betreibt der Fonds Gesundes Österreich mit dem Verein für Konsumenteninformation die Ernährungshotline. Ernährungswissen-schafterinnen geben Interessierten individuelle, unabhängige und kompetente Antworten zu allen Fragen rund um das Thema Essen - online oder am Telefon. Denn ausgewogene Ernährung leistet einen entscheidenden Beitrag zum Wohlbefinden und zur Gesundheit.

Ernährungshotline am Telefon:
0810 810 227 (Mo - Fr, 9 - 15, max. 10 Cents/Min)

Online Ernährungshotline:
www.ernaehrungshotline.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Mikl, Leiter Kommunikation
Gesundheit Österreich GmbH
Geschäftsbereich Fonds Gesundes Österreich
Tel.: 01 895 04 00-16
E-Mail: markus.mikl@fgoe.org
www.fgoe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOG0002