Schieder: Ilisu-Entscheidung richtig und zu erwarten

Prozesse haben gegriffen und logische Entscheidung nach Nicht-Einhaltung internationaler Standards

Wien (SK) - "Die Entscheidung im Bezug auf den Ilisu-Staudamm ist richtig und war in dieser Form auch zu erwarten", erklärte Finanzstaatssekretär Andreas Schieder am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Nachdem internationale Standards und Auflagen vor allem bezüglich Menschenrechte und Umweltschutz von türkischer Seite nicht eingehalten wurden, sei das Ende der Exportgarantien die logische Folge gewesen. Schieder: "Das ist einerseits aus ökologischer, kultureller und ökonomischer Sicht gut, andererseits zeigt es aber auch, dass hier die Prozesse gegriffen und zu dem richtigen Ergebnis geführt haben." ****

Die Vorgangsweise der Exportkreditagenturen in Zusammenspiel mit der Weltbank sei ein positives Beispiel dafür, wie internationale Projekte dieser Größenordnung ablaufen sollten. "Hier wurden Kontrollmechanismen eingebaut, die jetzt zum Tragen gekommen sind und die die nötigen Konsequenzen mit sich gebracht haben", so Schieder. (Schluss) mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001