ARBÖ: Am Wochenende wird Wien zur "Sport-Hauptstadt"

Jubiläumsspiel SK-Rapid-Wien gegen FC Schalke und Schluß-Etappe der Österreich-Tour

Wien (OTS) - Gleich zwei sportliche Großereignisse finden am kommenden Wochenende in der Bundeshauptstadt Wien statt. Die Schlussetappe der 61. Österreich-Radrundfahrt und das Freundschafts-Spiel zwischen Rapid Wien und dem FC Schalke04 werden Teile der Stadt lahm legen, berichtet der ARBÖ.

Der Anpfiff des Freundschaftsspiel zwischen SK Rapid Wien und FC Schalke findet am Samstag den 11.Juli, um 19:15 Uhr statt. Das Gerhard Hanappi Stadion im 14. Wiener Gemeindebezirk ist bereits restlos ausverkauft. Der ARBÖ-Informationsdienst rechnet bereits Stunden vor dem Spiel mit einem extremen Andrang der Fans. Aber auch nach dem Match wird sich einiges in Hütteldorf abspielen, egal ob Rapid gewinnt oder verliert. Rund um "Sankt Hannapi" wird es zu erheblichen Zeitverzögerungen kommen, weiß der ARBÖ. Besonders betroffen sind bei solchen Spielen sind die Deutschordenstraße, die Keißlergasse sowie die Bahnhofstraße. Fussballfans sollten auf alle Fälle auf die öffentlichen Verkehrsmittel, wie U4 und die Straßenbahnlinie 52 sowie regionale Buslinien umsteigen, um sich die Geduldsprobe bei der Anfahrt und Parkplatzsuche zu ersparen.

Am Sonntag, den 12. Juli, findet das Große Finale der 61. Österreich-Radrundfahrt in Wien statt. Bereits zum 52-sten Mal ist die Bundeshauptstadt Etappen-Ort der größten österreichischen Radrundfahrt. Heuer fungiert das Burgtheater bzw. der Platz davor als Ziel. Die Ringstrasse und der Franz-Josefs-Kai wird während der 10. Runde für den gesamten Verkehr gesperrt. Der ARBÖ-Informationsdienst rechnet mit einer Ringsperre zwischen 12 und 13 Uhr. "Der genaue Zeitpunkt der Sperre hängt im wesentlichen vom Rennverlauf ab. Mit einer Aufhebung der Sperre rechnen wir gegen 15:30 Uhr. Fans, die sich dieses Ereignis ansehen wollen, raten wir auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen. Die U-Bahnlinien U2 mit der Haltestelle Rathaus und U3 mit der Haltestelle Herrengasse halten in der Nähe. Die Ringlinien als Alternative fallen am Sonntag aus, da diese während der Ringsperre naturgemäß nicht fahren", so Doris Pilz vom ARBÖ-Informationsdienst.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Doris Pilz
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002