Lichtenecker: Aktuelle Daten, Befunde und Einschätzungen zum österreichischen Innovationssystem

Dienstag 7. Juli, 9 Uhr - Ausschuss für Forschung, Innovation und Technologie

Wien (OTS) - Morgen Dienstag, 9 Uhr präsentieren Experten von Joanneum Research und WIFO im Parlament ihre Ergebnisse des diesjährigen Forschungs- und Technologiebericht 2009.
Um Österreich trotz knapper Budgetmittel in die Gruppe der innovativsten Länder Europas zu führen, muss die Struktur der Forschungsförderung entscheidend verbessert werden, so Ruperta Lichtenecker Vorsitzende des Ausschusses für Forschung, Innovation und Technologie. Die wissenschaftliche Analyse bildet dazu das entscheidende Fundament für eine erfolgreiche, strategische Neuausrichtung der Forschungs- und Innovationspolitik, betont Lichtenecker. Die Diskussion im Rahmen des Ausschusses für Forschung, Innovation und Technologie soll die Diskussion weiter vorantreiben, damit die Vorschläge der Experten rasch und effizient umgesetzt werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008