Wehsely: Erstes Wohnhaus für ältere Menschen mit Behinderung

Spatenstich in der Nauschgasse

Wien (OTS) - Als "historischen Moment" bezeichnete Gesundheits-
und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely den Spatenstich für das erste Senioren-Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in der Nauschgasse heute, Montag. Historisch deswegen, so Wehsely, weil nach den Gräueltaten der Nazis bis 1945, jetzt die ersten Menschen mit Behinderung ins SeniorInnen-Alter kommen und Betreuung brauchen. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Fonds Soziales Wien (FSW), Peter Hacker, und dem Präsidenten der Lebenshilfe Wien, Uni.-Prof. Dr. Meinhard Regler, fiel der Startschuss für das Wohnhaus mit Untertagsbetreuung für SeniorInnen mit intellektueller Behinderung. Das Projekt entstand aus der Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wien, dem Fonds Soziales Wien und der Lebenshilfe Wien. Wehsely betonte im Rahmen des Spatenstichs für das neue Wohnhaus: "Die Stadt Wien sorgt mit ihren Partnern dafür, dass Menschen mit Behinderung in gewohnter Umgebung alt werden können und die optimale Betreuung erhalten. Das Wohnhaus in der Nauschgasse richtet sich nach den Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung, die Planungen wurden vollständig nach diesen Kriterien ausgerichtet."****

Durch das sogenannte "In-House-Modell" können die SeniorInnen etwa selbst entscheiden, wie aktiv ihre Tagesgestaltung aussehen soll. Denn, so Wehsely, "es müssen nicht alle SeniorInnen gleich aktiv sein". Wohnen und Tagesbetreuung finden hier an einem Ort statt, um dem Ruhebedürfnis von älteren Menschen nachzukommen.

Insgesamt werden 18 Wohnplätze und 12 Tagesbetreuungsplätze für Menschen mit Behinderung ab 60 Jahren mit Pflegestufe vier und höher in der Nauschgasse zur Verfügung stehen. Gefördert wird das Projekt vom Fonds Soziales Wien in der Höhe von 200.000 Euro, 800.000 kommen aus dem Wohnfonds. Darüber hinaus beteiligt sich der FSW an der Finanzierung der laufenden Kosten.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) df

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Daniela Fazekas
Mediensprecherin StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81243
Mobil: 0676 8118 81243
E-Mail: daniela.fazekas@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016