Zehn Jahre Jungbauernkalender - eine österreichische Erfolgsgeschichte

Visitenkarte einer modernen und jungen Landwirtschaft

Wien (OTS/aiz) - "Vor zehn Jahren begann die Erfolgsgeschichte des Jungbauernkalenders. Längst den Kinderschuhen entwachsen, präsentiert er sich heute als professionelle Visitenkarte einer modernen und jungen Landwirtschaft", betonte Elisabeth Köstinger, Obfrau der Österreichischen Jungbauernschaft, anlässlich des heutigen Pressefotoshootings. Im Jahr 2001 erschien die erste Girls-Edition, die mit großem Erfolg binnen Tagen ausverkauft war. Längst gibt es auch schon die Men-Edition mit feschen Burschen.

"Mit dem Jungbauernkalender wollen wir die Gesichter zeigen, die hinter der Land- und Forstwirtschaft stehen. Die Ausgabe 2010 zeigt wieder die schönen und sinnlichen Seiten des Landlebens und das neue Selbstbewusstsein der jungen Bäuerinnen und Bauern. Genauso wird er aber auch die massiven Veränderungen der Branche widerspiegeln", so Köstinger.

"Ein weiteres Erfolgsrezept liegt in der professionellen künstlerischen Umsetzung. Dieses Mal konnten wir dafür die Fotografin Suzy Stöckl gewinnen", verriet Katrin Rödlach, Jungbauern-Generalsekretärin. "Bei den Models achten wir sehr stark auf einen besonderen Bezug zur Landwirtschaft. Wir wollen keine Profis, sondern junge Menschen aus dem Agrarbereich, die gerne als Botschafter einer modernen Jungbauernschaft auftreten", so Rödlach.

Die gefragten Kalendermodels gaben heute gemeinsam mit der Fotografin in der Gärtnerei Kölbl in Wien Donaustadt Einblicke in ihre Arbeit. Bei der Abbildung liegt Stöckls Augenmerk darin, ein wenig hinter die Oberfläche ihres Gegenübers zu schauen. Daraus entwickelte sich auch ihr spezieller Zugang zu Kindern und Laiendarstellern vor der Kamera. Die Arbeit für den Jungbauernkalender bezeichnete sie als schöne Herausforderung, der sie mit großer Freude entgegengetreten sei. "Die Natürlichkeit und große Disziplin meiner Modelle, die Locations im bäuerlichen Umfeld und in der Natur sowie nicht zuletzt ein wunderbares Team haben dazu beigetragen, dass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin", so Stöckl über ihre Arbeit.

Den Jungbauernkalender 2010, der EUR 27,- beziehungsweise EUR 25,-für Bauernbundmitglieder kostet, gibt es ab Oktober. Die Bestellungen sind bereits voll angelaufen und unter www.jungbauernkalender.at oder per Fax an 01/505 81 73-9913 möglich.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bauernbund Österreich , Brucknerstraße 6/3, A - 1040 Wien , Tel.: +43 1 505 81 73 - 28 , Fax: +43 1 505 81 73 - 9928 , Mobil: 0664/82 100 60, u.raser@bauernbund.at , www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002