Bader: Umbau der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld bringt ein weiteres Plus an Service

NÖ Landtag beschloss Arbeiten in der Höhe von 6,1 Millionen Euro

St. Pölten (NÖI) - "Mit dem vom NÖ Landtag beschlossenen Umbau und Sanierung der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld bekommen die Bürgerinnen und Bürger in unserem Bezirk ein weiteres Plus an Service. So wird ein eigenes Bürgerbüro und ein Jugendpoint errichtet, außerdem wird das Gebäude barrierefrei gemacht. Ende 2011 sollen die Arbeiten, die rund 6,1 Millionen Euro ausmachen, abgeschlossen sein. Mit dem Beschluss des NÖ Landtags wird ein modernes Amtsgebäude mit hoher Dienstleistungsqualität geschaffen, das den Erfordernissen der nächsten Jahrzehnte, einer Verwaltung nach funktionellen sowie bürgernahen Gesichtspunkten entspricht und den energietechnischen Vorgaben angepasst wird", informiert VP-Landtagsabgeordneter Karl Bader.

"Das bestehende Gebäude der Bezirkshauptmannschaft Lilienfeld, entspricht in mehreren Bereichen räumlich, baulich, funktional und energetisch nicht mehr den Anforderungen eines zeitgemäßen und bürgernahen Dienstleistungsbetriebes. Damit diese Dienststelle wieder den heutigen und zukünftigen Ansprüchen gerecht wird, müssen im Interesse der Bürgerinnen und Bürger und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowohl das Raumangebot erweitert als auch die bestehenden Raumstrukturen den Funktionsbereichen einer modernen Bezirkshauptmannschaft angepasst werden", so der VP-Landtagsabgeordnete.

"Durch den Umbau der BH wird ein zentral gelegenes und 'offenes' Bürgerbüro sowie ein Infopoint für 'Jugend und Soziales' errichtet. Außerdem werden die Räumlichkeiten der ehemaligen Polizeidienststelle nun in die Bezirkshauptmannschaft adaptiert und das Gebäude wird einer thermischen Sanierung unterzogen um den Energieverbrauch zu senken. Der Baubeginn ist spätestens für Ende Juni 2010 geplant, zu Jahresende 2011 sollten alle Arbeiten abgeschlossen werden. Der Projektablauf ist dahin gehend angedacht, dass die Realisierung unter Berücksichtigung notwendiger Raumprovisorien weitestgehend bei laufendem Betrieb erfolgt", so Bader.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001