Europäischer Bürgerpreis an Kärntner Konsensgruppe übergeben

Feierliche Preisverleihung in der Arnoldsteiner Klosterburg

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Festveranstaltung in der
Arnoldsteiner Klosterburg wurde heute vom Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments, Miguel Angel Martinez Martinez, der vom Europäischen Parlament ins Leben gerufene Europäische Bürgerpreis an die Kärntner Konsensgruppe überreicht. Die Verleihung fand in Anwesenheit hochrangiger Vertreter des Landes und der Gemeinden sowie zahlreicher Medienvertreter statt.

Die Kärntner Konsensgruppe wurde für ihr Engagement um einen offenen und respektvollen gegenseitigen Umgang zwischen der deutschsprachigen und der slowenischsprachigen Kärntner Bevölkerung ausgezeichnet. Vizepräsident Martinez Martinez würdigte die Arbeit der Preisträger und sprach davon, dass "der Europäische Bürgerpreis genau dieses Bemühen um gegenseitiges Verständnis und um eine stärkere Integration zwischen den Völkern Europas auszeichnen soll".

Der Europaabgeordnete Wolfgang Bulfon, der die Kärntner Konsensgruppe für den Europäischen Bürgerpreis vorgeschlagen hat, betonte, dass es besonders erfreulich sei, dass im Rahmen der Konsensgruppe Organisationen mit politisch vollkommen unterschiedlichen Positionen über ihren Schatten gesprungen sind, um Konflikte in der Minderheitenfrage vor Ort konstruktiv zu lösen. "Zeigen wir der Welt, dass Kärnten ein Land ist, in dem Menschen offen und respektvoll miteinander umgehen, die aus der Geschichte gelernt haben und in Freundschaft mit Ihren Nachbarn verkehren" schloss Bulfon.

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments
für Österreich
Mag. Georg Pfeifer
Presse-Attaché
Tel.: (++43-1) 516 17/206
georg.pfeifer@europarl.europa.eu
http://www.europarl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001