Neugebauer lobt konstruktive Verhandlungen zum Universitätsgesetz

Mitverantwortung der Betriebsräte im universitären Betrieb ausgebaut, abgesichert und erweitert

Wien (ÖVP-PK) - Als "konstruktiv und positiv" bezeichnete heute, Donnerstag, der GÖD-Vorsitzende und II. Präsident des Nationalrates Fritz Neugebauer die Verhandlungen zwischen Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn und der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst. ****

Zu den von der GÖD eingeforderten offenen drei Punkten im Bereich der Kettenarbeitsverträge, der arbeitsrechtlichen Klärung der Situation der Lektorinnen und Lektoren sowie der innerbetrieblichen Mitbestimmung der Betriebsräte im Unirat gab es heute eine Einigung im Wissenschaftsressort, berichtete Neugebauer. "Besonders begrüße ich, dass es gelungen ist, die innerbetriebliche Mitverantwortung der Betriebsräte zu stärken und auszubauen", zeigte sich Neugebauer erfreut über das Verhandlungsergebnis.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007