Lembacher: NÖ Landtag beschließt verpflichtendes Kindergartenjahr für alle 5- bis 6-jährigen

Mit September 2009 wird gelebte Praxis zur Pflicht

St. Pölten (NÖI) - "Heute wurde das beschlossen, was in Niederösterreich schon seit Jahrzehnten gelebte Praxis ist - das verpflichtende letzte Kindergartenjahr. Schon jetzt besuchen aufgrund des Gratiskindergartens am Vormittag und des guten Angebots bereits 98 Prozent aller 5- bis 6-Jährigen einen Kindergarten. Heute wurde mit der Verpflichtung ein gesetzlicher Rahmen geschaffen, der lediglich rund 400 Kinder im ganzen Land betrifft", freut sich VP-Familiensprecherin LAbg. Marianne Lembacher.

"Ab dem kommenden Herbst wird der Kindergarten für alle für alle 5- bis 6-jährigen verpflichtend. Für jene Gemeinden, in denen es derzeit noch zu Kapazitätsengpässen kommen kann, wurde eine Übergangsregelung getroffen. In diesen Orten tritt die Verpflichtung erst im Herbst 2010 in Kraft", informiert Lembacher.

"Niederösterreich ist aber auch mit dem Gratis-Kindergarten den anderen Ländern einmal mehr voraus. So ist in Niederösterreich der Kindergartenbesuch seit Jahrzehnten im Ausmaß von 30 Stunden gratis, am Nachmittag koste er maximal 80 Euro pro Monat, wobei finanzschwächere Familien auch eine spezielle Förderung erhalten. Da die neue 15a-Vereinbarung des Bundes aber lediglich den Gratis-Kindergarten im Ausmaß von 20 Wochenstunden vorsieht, profitieren die NÖ Familien vom bewährten Angebot", weiß die VP-Familiensprecherin.

"Mit dem niederösterreichischen Modell wird garantiert, dass alle Kindergartenkinder in den Genuss der vorschulischen Erziehung - vor allem im Bereich der sprachlichen Frühförderung, der interkulturellen Pädagogik, des Englisch-Angebotes bzw. in den Grenzregionen auch des Tschechisch-, Slowakisch- und Ungarisch-Angebotes - kommen. Mit dem heutigen Beschluss des NÖ Landtags setzen wir - wie so oft in der Vergangenheit - einen familienpolitischen Meilenstein und kommen der Forderung nach einer optimalen Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Schritt näher", informiert Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003