Bundesheer: Neue Logistikschule für das Heer

Wien (BMLVS) - Wien, 02. Juli 2009 - Mit einem Festakt wurde am Mittwoch die Heeresversorgungsschule des Österreichischen Bundesheeres in die neu aufgestellte Heereslogistikschule umbenannt.

Logistik im Bundesheer

Wie alle modernen Armeen stützt sich auch das Österreichische Bundesheer auf eine ausgeprägte Logistikkomponente. Mit der Heereslogistikschule übernimmt diese Aufgabe eine zertifizierte Einrichtung, die zudem über ein multinationales Netzwerk verfügt. An der Logistikschule werden pro Jahr rund 600 Lehrgänge mit ca. 6000 Lehrgangsteilnehmern abgehalten. Für künftige Logistiker des Heeres führt kein Weg an dieser Institution in Wien-Breitensee vorbei.

Gleichzeitig mit der Umbenennung gab es für die Heereslogistiker auch noch weitere Anlässe zur Freude - die Soldaten feierten auch das 35-jährige Partnerschaftsjubiläum mit der Firma MAN-Nutzfahrzeugebau. Im Rahmen des Festaktes wurde auch die neue Partnerschaft mit der Firma SAP Austria begründet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Mobil: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001