Land fördert Filmproduktion an niederösterreichischen Drehorten

LH Pröll: Niederösterreich stärker als Filmkulisse positionieren

St. Pölten (NLK) - Die Produktionsfirma des Spielfilms "Die Fälscher" dreht den neuen Kinospielfilm "Viktor Kaufmann". Die NÖ Landesregierung hat in ihrer vergangenen Sitzung auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beschlossen, die Herstellung mit einem Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 150.000 Euro zu unterstützen. "Die Filmförderung dient vor allem der stärkeren Positionierung Niederösterreichs als Drehort und Filmkulisse. Der Finanzierungsbeitrag bewirkt in weiterer Folge, dass zusätzliche Investitionen in Niederösterreich ausgelöst werden", so Landeshauptmann Pröll.

Die Aichholzer Filmproduktion, Produktionsfirma des Spielfilms "Die Fälscher", der im Vorjahr als erster österreichischer Film den Oscar für den besten ausländischen Film gewonnen hat, dreht unter der Regie von Robert Dornhelm den Kinospielfilm "Viktor Kaufmann". Mit 16 Tagen werden mehr als die Hälfte der insgesamt 33 Drehtage in Niederösterreich stattfinden. Gedreht wird in Strasshof, am Truppenübungsplatz Allentsteig, auf der Rax und am Schneeberg.

Das Land Niederösterreich wird auf Empfehlung des Gutachtergremiums für Filmförderung die Produktion mit einem Finanzierungsbetrag von 150.000 Euro fördern.

Die voraussichtlich in Niederösterreich getätigten Ausgaben betragen 414.587,12 Euro, was bei einem Finanzierungsbeitrag von 150.000 Euro einem Niederösterreich-Effekt von 276,4 Prozent entspricht.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008