Rechtzeitig zu Ferienbeginn: Gute Fahrt im Internet!

Beliebter ISPA-Leitfaden "Internet sicher nutzen" jetzt als aktualisierte und erweiterte Neuauflage

Wien (OTS) - Die stetig steigenden Zahlen machen es deutlich:
Online Plattformen sind in Österreich angekommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Immer mehr Leute kaufen oder verkaufen im Netz, suchen und finden ihre Lebenspartnerin oder ihren Lebenspartner in Online-Partnerbörsen, buchen Reisen und Ausflüge. Kinder und Jugendliche treffen sich in virtuellen Räumen um sich über neueste Trends auszutauschen. Doch auch im Internet gilt der alte Spruch: Wo viel Licht, da auch Schatten.

"Je mehr das Internet mit unserem Leben verwoben ist, je mehr Anwendungen uns zur Verfügung stehen, desto stärker steigt auch das Bedürfnis, sich sicher im Netz zu bewegen", erklärt ISPA-Generalsekretär Andreas Wildberger den Hintergrund der Neuauflage.
"Als Verband der Internetwirtschaft Österreichs ist es uns natürlich ein großes Anliegen, die Nutzung des Internet möglichst sicher zu gestalten", so Wildberger weiter. Der im Jahr 2008 erstmals aufgelegte ISPA-Leitfaden wurde daher aufgrund der großen Nachfrage überarbeitet und aktualisiert. Er ist eine fundierte Grundlage für den sicheren Umgang mit dem Internet.

Was ist neu in der Broschüre "Internet sicher nutzen"?

Um für die Nutzung von sozialen Netzwerken fit zu sein, wurde der Leitfaden um das Kapitel "Social Network Sites" erweitert. Eltern, deren Kinder im Internet surfen, finden überdies im Kapitel "Sicherheit für Kinder und Jugendliche" ausführliche Tipps, wie sie gemeinsam mit ihren Kindern die Nutzung des Internets zu einem positiven und sicheren Erlebnis machen. Je nach Alter des Kindes bekommen Eltern ein großes Spektrum an Möglichkeiten zur sicheren Internetnutzung vermittelt und erhalten außerdem Erklärungen und Vorschläge für Maßnahmen zu den Themen "Happy Slapping" und "Cyber-Mobbing".

Wie auch schon in der letzten Ausgabe bietet die Broschüre einen aktuellen Überblick über Topics wie Shopping, Bezahlen im Netz, Anonymität oder Cybercrime. Der Leitfaden gibt Antworten auf Fragen wie: Was ist eine Elektronische Signatur? Darf ich im Internet Musik oder Videos downloaden? Wie kann ich mich vor Viren, Trojanern oder Phishing Mails schützen? Darf ich das Internet an meinem Arbeitsplatz überhaupt nutzen? Macht es Sinn, Filterprogramme für Kinder und Jugendliche einzusetzen? Was sind virtuelle Jugendsünden? Was kann generell getan werden, wenn Daten im Internet existieren, die zu meinem Nachteil sind?

Die Broschüre wurde in Kooperation mit dem Bundesministerium für Justiz und im Rahmen der EU-Initiative Saferinternet erstellt, bei dem die ISPA Projektpartner ist. Unterstützung aus der Wirtschaft kam unter anderem von der Bank Austria Unicredit-Group, der Telekom Austria, ebay und Microsoft.

"Mit der Broschüre 'Internet sicher nutzen' ist man für die Weiten des Netzes gut gewappnet", betont ISPA-Generalsekretär Wildberger, "und die ISPA wünscht allen Internet-Reisenden eine gute und sichere Fahrt!"

Unter http://www.ispa.at/broschuere ist die Broschüre online verfügbar.

Über ISPA:

Die ISPA - Internet Service Providers Austria - ist der Dachverband der österreichischen Internet Service-Anbieter und wurde im Jahr 1997 als eingetragener Verein gegründet. Ziel des Verbandes ist die Förderung des Internets in Österreich und die Unterstützung der Anliegen und Interessen von rund 200 Mitgliedern gegenüber Regierung, Behörden und anderen Institutionen, Verbänden und Gremien. Die ISPA vertritt Mitglieder aus Bereichen wie etwa Access, Services, Hosting und Content und fördert die Kommunikation der Markt-Teilnehmer untereinander.

Über Saferinternet:

Die österreichische Informations- und Koordinierungsstelle Saferinternet.at unterstützt Internetnutzerinnen und -nutzer bei der sicheren Nutzung von Internet, Handy und Computerspielen. Saferinternet.at ist die österreichische Informations- und Koordinierungsstelle im Safer Internet Netzwerk der EU (Insafe). Die Initiative wird vom Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) in Kooperation mit dem Verband der Internet Service Providers Austria (ISPA) koordiniert und in enger Kooperation mit der öffentlichen Hand und der Wirtschaft umgesetzt.
Die Finanzierung erfolgt durch das Safer Internet Programm der EU-Kommission (GD Informationsgesellschaft & Medien), das Bundeskanzleramt, Ministerien und Sponsoren aus der Wirtschaft (Microsoft, Telekom Austria, eBay).

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Wildberger, ISPA Internet Service Providers Austria
Währingerstraße 3/18, A-1090 Wien, AUSTRIA
Tel.: +43 1 409 55 76
andreas.wildberger@ispa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ISP0001