Einladung: Spatenstich des Wohnhauses Nauschgasse der Lebenshilfe Wien

Wiens erstes Senioren-Wohnhaus für Menschen mit intellektueller Behinderung

Wien (OTS) - Am Montag, 6. Juli 2009 um 10.00 Uhr findet unter Anwesenheit von Stadträtin Mag. Sonja Wehsely, OAR Peter Hacker vom Fonds Soziales Wien und dem Bezirksvorsteher Donaustadt, Hr. Norbert Scheed der offizielle Spatenstich statt.

Erstes Senioren-Wohnhaus mit Untertagsbetreuung für Menschen mit intellektueller Behinderung in der Nauschgasse in Wien 22., errichtet von der Lebenshilfe Wien

Menschen mit intellektueller Behinderung werden alt, ihre durchschnittliche Lebenserwartung nähert sich der der sogenannten nichtbehinderten Bevölkerung immer mehr an. Dies bringt die Herausforderung für die Dienstleister mit sich, ihr Dienstleistungs-Angebot für diese Zielgruppe zu adaptieren.

Die Lebenshilfe Wien ist eine der "ältesten" Dienstleister für Menschen mit intellektueller Behinderung in Wien. Deshalb betreut sie auch sehr viele alte Personen. Nach der "Untertagsbetreuung in Wohneinrichtungen" für alte Menschen mit intellektueller Behinderung ist dies der nächste konsequente Schritt, für diese Zielgruppe eine adäquate Betreuung anzubieten. Für diese gilt es, ein Zuhause zu schaffen, in welchem ein Altern in Würde möglich wird und in welchem in besonderer Weise auf die Bedürfnisse alter, behinderter Menschen eingegangen wird (Betreuungsinhalte sowie Ausstattung). Deshalb wird das Projekt Nauschgasse realisiert.

Für 18 BewohnerInnen, die über 60 Jahre alt sind und zumindest Pflegegeldstufe 4 haben, kommt diese Wohn- und Betreuungsform in Frage. Die Betreuung erfolgt durch qualifizierte MitarbeiterInnen. Die Kosten des Projektes - Bau plus Einrichtung - betragen rund 3,3 Millionen Euro. Baubeginn ist im August 2009, die geplante Fertigstellung ist Ende 2010 und die Inbetriebnahme wird voraussichtlich Anfang 2011 stattfinden. Für die 18 BewohnerInnen und 14 BewohnerInnen in der Untertagsbetreuung steht eine Raumnutzfläche von rund 1.700 m2 zur Verfügung. Das Haus ist ausgestattet mit Pflegebädern und behindertengerechten Sänitäreinrichtungen, Therapie-und Aufenthaltsräumen. Eine Terrasse und der Garten geben den BewohnerInnen Gelegenheit, Zeit außerhalb des Hauses zu verbringen. Das Senioren-Wohnhaus der Lebenshilfe Wien ist das erste Projekt dieser Art in Wien und entstand in vorbildhaftem Zusammenwirken eines privaten Dienstleisters mit der Stadt Wien bzw. dem Fonds Soziales Wien.

Spatenstich des Wohnhauses Nauschgasse der Lebenshilfe Wien Datum: 6.7.2009, ab 10:00 Uhr Ort: Nauschgasse, 1220 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Daniela Koren
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/812 26 35-25
d.koren@lebenshilfe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBH0001