Hundstorfer: Ausbildungsgarantie wird ab November umgesetzt sein

357 Millionen Euro für die Lehrlingsausbildung

Wien (ÖGB) - "Die versprochene Ausbildungsgarantie wird im
November umgesetzt sein", kündigte Sozialminister Rudolf Hundstorfer in seinem Grußwort vor den Delegierten des 17. ÖGB-Bundeskongress an. Derzeit gibt es 122.000 Lehrlinge, im Spätherbst werden es rund 130.000 sein.++++

Mit Anfang dieses Monats gab es um 840 offene Lehrstellen mehr als Lehrstellensuchende. Obwohl es in manchen Regionen Probleme mit den "richtigen" Lehrstellen gibt, werde es trotzdem gelingen, "jedem, der eine Lehrstelle haben will, auch eine zu vermitteln". Hundstorfer:
"Jeder bekommt innerhalb von 46 Tagen eine Lehrstelle."

Mit Ende Juni waren rund 229.000 Menschen als arbeitslos gemeldet. Allerdings hat das AMS seit Anfang des Jahres 320.000 Arbeitslose an eine neue Arbeitsstelle vermittelt. Es gibt auch keinen Anstieg der Langzeitarbeitslosigkeit. Die Vermittlungsdauer beträgt derzeit 96 Tage, um lediglich vier Tage mehr als vor einem Jahr. Hundstorfer:
"Es greift, was wir eingeleitet haben. Und wir werden uns garantiert nicht zurücklehnen."

Als besonders wichtig bezeichnete es der ehemalige ÖGB-Präsident, dass die Qualifizierungsanstrengungen vorangetrieben werden. So sei das AMS bereits der größte Ausbildner nach der Pflichtschule. Und genau 40 Prozent der Arbeitslosen sind es, die derzeit nur einen Pflichtschulabschluss haben. Die so genannte Nettoersatzrate für Arbeitslose beträgt derzeit durchschnittlich 62 Prozent. Rund 75 Prozent der Arbeitslosen bekommen mehr als die gesetzlich festgelegten 55 Prozent.

Der Sozialminister sprach sich für eine Diskussion über die Arbeitszeit aus. Dabei gehe es ihm vor allem um die 7,2 Millionen Überstunden, die durchschnittlich pro Woche geleistet werden. 200.000 Menschen leisten wöchentlich mehr als zehn Überstunden, 100.000 mehr als 15 Überstunden. Hundstorfer: "Das entspricht etwa 180.000 Vollarbeitsplätzen."

Der Sozialminister würdigte auch den sozialen Dialog und die Sozialpartnerschaft in Österreich. Hundstorfer: "Die Sozialpartnerschaft ist gerade heute ein Zukunftsmodell und mit Sicherheit kein Auslaufmodell."

Der geschäftsführende ÖGB-Präsident Erich Foglar zeichnete Hundstorfer im Anschluss an dessen Rede mit der Johann-Böhm-Plakette aus, der höchsten Auszeichnung des ÖGB.(ff)

ÖGB, 2. Juli 2009 Nr. 426

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0003