FPÖ-Kunasek: Keine Einstellung der Gesäusebahn

Erfreut über Feststellungen von Bures - bleibt jedoch zu hoffen, dass es dabei bleibt

Wien (OTS) - "In der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses
wurde im Zuge der Beratungen des Bundesbahngesetzes auch ein Entschließungsantrag betreffend die Aufrechterhaltung des Personenverkehrs durch das Gesäuse diskutiert", berichtet FPÖ-NAbg. Mario Kunasek. Im Zuge dessen sei dann bei der anschließenden Abstimmung allerdings dieser - im Steirischen Landtag einstimmig beschlossene wortidente Antrag - unverständlicherweise von den Regierungsfraktionen abgelehnt worden.

Infrastrukturministerin Bures habe jedoch in ihren Ausführungen dezidiert betont, dass es zu keiner Einstellung der Gesäusebahn kommen werde, worüber sich Kunasek sehr erfreut zeigt. Er hofft allerdings, dass diese gestrigen Aussagen Bures "auch mit der Realität übereinstimmen und diese für die Region sehr wichtige Bahnstrecke für den Personenverkehr tatsächlich erhalten bleibt".

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001