BZÖ-Grosz zu SP-Stiftung: Wo ist Voves?

Vogel-Strauß-Methode des beim Lügen ertappten Landeshauptmann zeugt von Feigheit - Voves als Landeshauptmann nicht mehr tragbar

Graz 2009-07-02 (OTS) - "Es zeugt nicht gerade von Heldentum, sondern eher von Feigheit, dass SPÖ-Landeshauptmann Voves angesichts der neuen Erkenntnissen rund um seine Stiftung bis dato untergetaucht ist. Herrn Voves sei sein eigenes Brachialzitat "Ich bin ja kein Weichei" in Erinnerung gerufen", so der steirische BZÖ-Chef und Nationalratsabgeordnete Gerald Grosz am Mittwoch. Der steirische BZÖ-Chef fordert Landeshauptmann Voves auf, endlich klar und deutlich zum SPÖ-Stiftungsskandal Stellung zu nehmen und das gesamte Stiftungskonstrukt transparent offenzulegen.

Es sei in der Geschichte der zweiten Republik einzigartig, dass ein amtierender Landeshauptmann mittels eines Bescheides des Finanzamtes der glatten Lüge überführt wurde. Voves beharrte bis zuletzt - auch mittels Klagsdrohungen gegen Grosz - auf der Gemeinnützigkeit seiner millionenschweren SP-Stiftung. Voves habe von Anbeginn der Übernahme des steirischen SPÖ-Parteivorsitzes über die SPÖ-Stiftung in vollem Umfang Bescheid gewusst. "Mir kann keiner erklären, dass ein ehemaliger Merkur-Manager plötzlich so wenig kaufmännisches Wissen besitzt, dass er sich auf Expertisen und Gutachten eines Herrn Staribacher verlassen muss", so Grosz

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Steiermark

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003