Die Gelben Engel des ÖAMTC fahren wegen des anhaltenden Regens um 20 Prozent mehr Einsätze

Probleme mit der Elektronik und Fahrzeugschleppungen treten wegen der Feuchtigkeit doppelt so häufig auf

Wien (OTS) - Die ÖAMTC-Mitarbeiter in der Einsatzzentrale haben alle Hände voll zu tun. Einerseits am Telefon, um am laufenden Band Behinderungen im Straßenverkehr durchzugeben. Grund dafür sind vor allem Straßensperren wegen Überflutungen, oft auch von Unterführungen. Andererseits, um die Einsätze der ÖAMTC-Pannenfahrer zu koordinieren, die wegen der anhaltenden Feuchtigkeit und der Regenfälle zur Zeit besonders gefordert sind.

"Derzeit stellen tiefe Lacken eine große Gefahr für das Fahrzeug dar", sagt Gerhard Samek, Leiter der Pannenhilfe des ÖAMTC. Beim Durchfahren von sehr tiefen Lacken kann der Motor Wasser ansaugen. Dann tritt ein sogenannter "Wasserschlag" auf. "Der Motor wird dadurch schwer beschädigt, ein Weiterfahren ist keinesfalls möglich. Das Fahrzeug muss abgeschleppt werden", erklärt Samek. Doch nicht nur tiefe Lacken haben es in sich. Auch die anhaltend hohe Luftfeuchtigkeit macht so manchem Fahrzeug die Weiterfahrt unmöglich. So können dadurch beispielsweise vermehrt Kurzschlüsse im gesamten elektrischen System eines Autos auftreten.

"Die Wettersituation und ihre Begleiterscheinungen spiegeln sich auch in der Pannenstatistik wider", erklärt der Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe. "Rund 20 Prozent mehr Einsätze sind auf das anhaltend feuchte Wetter zurückzuführen." Der ÖAMTC rechnet in der gesamten kommenden Woche mit ähnlich erhöhtem Aufkommen, weil die Wetterprognosen unverändert bleiben.

Jedenfalls sind die Gelben Engel des ÖAMTC gut für die hohe Nachfrage aufgestellt. Wie in der Flugrettung so auch in der Pannenhilfe sind die Wetterprognosen ein täglicher Begleiter. "Auch wenn es weiterhin keine Wetterbesserung gibt, wird dennoch kein Wagen liegenbleiben", bekräftigt der Leiter der ÖAMTC-Pannenhilfe.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Fichtinger
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002