Altbürgermeister Zilk: Letzte Ruhe mit Gottes Segen

Wien (OTS) - Am Mittwoch Nachmittag fanden sich getreue Freunde
und Weggefährten des verstorbenen Wiener Altbürgermeisters Dr. Helmut Zilk (1927-2008) ein, um der Segnung des Grabsteins am Wiener Zentralfriedhof durch Kanonikus Dompfarrer Anton "Toni" Faber beizuwohnen. Während eines heftigen Wolkenbruchs und Donnergrollen sprach Faber unter freiem Himmel ein Gebet und segnete den Grabstein, der vom "Wasserbildhauer" Hans Muhr entworfen und gestaltet wurde. Die Witwe Dagmar Koller anlässlich der Segnung zur Rathauskorrespondenz:" Ich bin wahnsinnig glücklich, dass der Stein, der übrigens aus dem Waldviertel kommt, fertig geworden ist. Helmut kannte das Modell des Steins und meinte, dass er mich beschützen wird. Es ist das letzte Geschenk, das ich meinem Mann machen konnte."

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0027